Hypnose

Im Selbsttest: Hypnose – wie sie funktioniert und was sie bewirkt, Teil 1

Hypnose?! – Wer macht denn sowas Verrücktes?

Warst du schon einmal bei einer Hypnose? Im letzten Jahr habe ich für mich sehr viele Dinge ausprobiert, um aus dem unglücklichen Alltagszustand herauszukommen. Eine Non-Plus-Ultra-Lösung dafür habe ich hierbei nicht gefunden. Dies hatte ich aber auch nicht erwartet, denn dafür waren meine Themen, die mich im Alltag belastet hatten, viel zu vielschichtig. Aber all die vielen Dinge, die ich neu probiert und in meinen Alltag gelassen habe, veränderten meine Sichtweise und führten mich zu neuen, viel besseren Wegen.

Als ich meiner Freundin von meinen starken Schlafproblemen erzählte, dachte ich damals nicht daran, dass eine Hypnose etwas sei, was mir hierbei helfen könnte. Vielmehr hielt ich all dies für ziemlichen Humbuk. Ich habe es ihrer beharrlichen Aufklärung zu diesem Thema zu verdanken, dass ich somit in den Genuss kam, die Hypnose für mich kennenzulernen. Und hierbei eine Erfahrung zu machen, auf die ich mein Leben lang nicht verzichten möchte.

Ich hatte echt extrem Schiss vor der eigentlichen Hypnose. In meinem Kopf kreisten immer wieder die Gedanken über Menschen, die auf Kommando wie ein Hund bellen und meine Frage, ob dies funktioniert und inwieweit es mir helfen kann. Die meisten von uns kennen die typische Showhypnose. Bei der mit einem Fingerschnipps eine Person in einen willenlosen, bewusstlosen Zustand verfällt, verrückte Dinge tut und sich anschließend an nichts erinnern kann. Wie viel Wahrheit an all diesen Zaubereien ist, weiss ich nicht.

Ich hatte damals einfach nicht viel zu verlieren. Und da ich eh schon sehr frustriert und verzweifelt war, kam mir die Idee mit der Hypnose sehr recht.

Durch persönliche Kontakte war eine Hypnotiseurin schnell gefunden. Ich weiss, dass es hier viele unterschiedliche Vorgehensweisen und Methoden gibt. Und egal wie viel Vertrauen in die Person vorhanden ist, es kostet immer echte Überwindung sich auf eine Hypnose erstmalig einzulassen. Ich bin daher sehr froh darüber, dass meine Hypnotiseurin Sabishii von Droste von Time-4-a-change so einfühlsam, persönlich und aufklärend mit meinen Themen umgegangen ist.

Hypnose

Meine erste Hypnosesitzung

Im Vorfeld meiner ersten Sitzung erhielt ich einen Fragebogen von der Hypnotiseurin, der speziell auf mich, meine Schlaflosigkeit und den Alltagsstress ausgerichtet war. Auf dieser Grundlage konnte die Hypnose individuell für mich konzipiert werden.

Die Hypnosesitzung selbst begann mit einem intensiven Gespräch und einigen Coachingelementen, die mir den Umgang mit meinen Problemen erleichtern sollten. Im Anschluss daran folgte dann die eigentliche Hypnose. Bei dieser wurde in einer sehr angenehme Weise mit mir gesprochen und ich in einen tiefen Entspannungszustand versetzt. Tiefer als ich ihn bisher kannte.

Während der Hypnose hatte ich das Gefühl, wach zu sein und alles Gesagte mitzubekommen, allerdings sehr sehr entspannt. Ich erinnere mich jedoch nur noch an Bruchstücke, die in der Hypnose gesagt wurden. Diese bezogen sich auf das, was wir im Vorfeld bereits gemeinsam besprochen und erarbeitet hatten.

Zum Schluss schlief ich glaube ich ein. Ich bekam nur noch mit, wie laut von 1 auf 3 gezählt wurde und war dann wieder bei vollem Bewusstsein und echt topp ausgeruht.

 

Fragen an Sabishii von time-4-a-change

Mir wurde im Nachgang die Möglichkeit gegeben Sabishii einige Fragen zu stellen, denn es interessierte mich brennend, was genau mit uns im Zustand der Hypnose passiert und wie man eigentlich auf die Idee kommt, Hypnotiseurin zu werden.

Hypnose_SabishiiSabishii von Droste ist 34 Jahre alt, Inhaberin von Time-4-a-change und lebt in München. Sie ist gelernte Hypnose-Coach, Burn-Out-Beraterin und Entspannungstherapeutin mit einer Praxis im Münchener Glockenbachviertel; praktiziert in München und am Bodensee.

 

 

 

 

 

 

Steffi: Du bist Hypnose-Coach, Burn-Out- und Entspannungstherapeutin, wie lässt sich dies miteinander kombinieren?

Sabishii: Hypnose ist nichts anderes als ein tiefer Entspannungszustand, in dem das Bewusstsein in den Hintergrund und das Unterbewusstsein in den Vordergrund tritt. Demnach sind Entspannung und Hypnose quasi Geschwister. Die Burn-out Prävention kann sowohl frei von Hypnose als auch unterstützend mit Hypnose angewandt werden. Die Kombination ermöglicht meiner Meinung nach einfach schnellere Ergebnisse.

Hand aufs Herz! Lassen sich Probleme einfach weg hypnotisieren?

Grundsätzlich hypnotisiere ich nichts weg. Wir erarbeiten bewusst und unbewusst neue Möglichkeiten mit verschiedenen Situationen umzugehen, indem wir uns die krankmachenden Verhaltensweisen bewusst machen.

Aus dem Fernsehen kennen wir sie sehr gut, die „bell-wie-ein-Hund“-Hypnotiseure. Wie funktioniert eigentlich Hypnose?

Die Show-Hypnose ist etwas anderes, als das was ich in meiner täglichen Arbeit praktiziere. Hypnose kann einfach unterschiedlich eingesetzt werden.

Bei der Hypnose wie ich sie praktiziere, fließen mehrere Dinge mit ein, die man sich zunutze macht. Durch die Hypnose tritt Unterbewusstsein in den Vordergrund und das Bewusstsein in den Hintergrund. Somit können aus dem Unterbewusstsein neue und unbewusste Erkenntnisse gewonnen und vertieft werden. Da von diesem Informationen ungefiltert aufgenommen werden. Daher ist Hypnose ein sehr gutes Mittel um schnelle Ziele zur Bewusstseinsveränderung zu erreichen.

Es gibt hierbei unterschiedliche Herangehensweisen. Entweder mit einer aufgedeckten Hypnose, bedeutet mit dem Klienten wird ein Dialog geführt. Oder sehr autoritär, bedeutet man wirkt innerhalb der Trance mit vorher besprochenen Affirmationen auf den Klienten ein. Dies greift vor allem bei der Raucherentwöhnung oder Gewichtsproblemen. Hierbei erhalten die Klienten klare Anweisung zum Rauch- oder Essverhalten.

Wer ist deine Zielgruppe und wem hilft eine Hypnose?

Hypnose ist ein wunderbares Mittel, an Unbewusstes zu gelangen und so die Wurzel zu greifen um eine schnelle Veränderung zu erzielen. Dies greift bei nahezu jedem Thema. Ich habe anfangs mit einer Spezialisierung für Raucherentwöhnung begonnen, die Themenfelder jedoch mittlerweile ausgeweitet. So gibt es jetzt auch viele Klienten die mit Gewichtsproblemen, Selbstbewusstseinsstärkung oder Überwinden einer Ex-Partnerschaft zu mir kommen. Auch die Burn-out Klienten, die das Ganze mit Hypnose kombiniert haben möchten, nehmen mehr und mehr zu.

Löst eine Hypnose all meine Probleme von allein?

Jein, bei Rauchern ist das oft so. Die laufen raus, kämpfen noch 1-3 Tage, danach ist gut. Natürlich müssen sie selbst noch dazu beitragen keine neuen Zigaretten zu kaufen, aber meist ist der Wunsch hiernach in Kürze erledigt.

Bei anderen Themen erreicht man dank Hypnose eine Veränderung eigentlich ohne eigenes Zutun. Da direkt auf das Unterbewusstsein eingewirkt wird. Und das Unterbewusstsein kann Realität und Fantasie nicht unterscheiden; arbeitet immer auch noch nach, so können auch Wochen später noch verschiedene Veränderungen entstehen, die nicht von den Klienten bewusst gesteuert wurden.

Gerne verknüpfe ich die Arbeit an einzelnen Themen sowohl mit Bewusstsein als auch Unbewusstsein. Bedeutet, der Klient bekommt neben einer Hypnose auch Alltagsaufgaben um z.B. an Selbstbewusstseinsstärkung arbeiten zu können. Die fördert eine schnellere und nachhaltigere Veränderung.

 

Lies mehr im 2. Teil

Ob mir die Hypnose meinen Schlaf zurück gebracht hat und wie Hypnose bei Burn-Out hilft, liest du im 2. Teil.

 

Deine Steffi

von felicee-feeling

Please like & share:

Das könnte dich auch interessieren

6 comments

  • Jana

    Kann sich jeder Mensch hypnotisieren lassen? Oder muss man absolut offen dafür sein? Wenn ich Fernsehhypnosen gesehen habe, dachte ich immer, das würde bei mir nicht klappen! Schlafprobleme habe ich auch oft. Ich bin schon auf den zweiten Teil gespannt und ob du Hilfe für deine Schlafprobleme bekommen konntest!
    Liebe Grüße
    Jana

  • Jasmin

    Sehr spannender Bericht, und tolles Interview.
    Ich selber habe noch nie eine Hypnose bekommen, und kann dazu auch nicht wirklich was sagen, aber wenn es der Person hilft, dann ist es natürlich klasse.

    LG Jasmin

  • Sabishii

    Hi Jana,

    ich antworte mal an Steffi´s Stelle :)

    Ja, es kann sich jeder Mensch hypnotisieren lassen -wenn er will.
    Das liegt einfach daran, dass Trance ein ganz normaler Zustand ist, in dem wir uns ohnehin mehrmals am Tag befinden.

    Wenn jemand zu mir kommt und sagt, dass er nicht wirklich weiß, ob er wirklich offen für sowas ist / daran „glauben“ soll,…. entgegne ich ihm, dass die Tatsache, dass er gerade hier sitzt, doch schon eine gewisse Grundoffenheit zeigt.

    Ich hoffe, das beantwortet deine Frage. :)

    LG
    Sabishii

  • Jana

    Danke sehr Sabishii!

    Faszinierend finde ich Hypnose auf jeden Fall, vielleicht komme ich ja mal in die Versuchung und probiere es auch aus!
    Liebe Grüße

    Jana

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *